Die beliebtesten Marken für Zahnbürsten

Die Zahngesundheit sollte uns allen am Herzen liegen, denn die Zähne begleiten uns ein Leben lang. Zahnersatz ist richtig teuer und keiner möchte allzu früh bereits mit den Dritten herumlaufen. Es gibt Fälle, da hilft auch eine sehr gute und vorbildliche Zahnhygiene nicht, etwa bei bestimmten Krankheiten. Der Rückgang des Zahnfleisches oder andere zahnärztliche Probleme führen auf die Störung, die die Krankheit mit sich bringt, zurück. Raucher sind ebenfalls betroffen. Selbst die beste Pflege kann bei vielen rauchenden Menschen nicht verhindern, dass sich das Zahnfleisch sehr früh zurückbildet und Entzündungen und Parodontose begünstigen. Dies bekommen meist Raucher zu spüren, die eine lange Zeit ihres Lebens Zigaretten rauchen. Für Menschen, die ihren Zähnen etwas Gutes tun möchten, empfiehlt sich auf jeden Fall eine sehr gute Zahnbürste! Diese ist praktisch der Schlüssel zum Glück. Selbstverständlich spielt eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle, um seine natürlichen Zähne lange und gesund zu erhalten.

Die beliebtesten Zahnbürsten-MarkenEs gibt mittlerweile sehr viele Hersteller und Anbieter von Zahnbürsten. Elektrische Zahnbürsten oder Schallzahnbürsten erfreuen sich aktuell größter Beliebtheit. Jeder sollte auch eine klassische Handzahnbürste im Haus haben oder für die Reise parat haben, doch die elektrische Bürste schafft nachweislich doch mehr, als eine normale Zahnbürste. Die Entfernung von Plaque und Belägen geht mit einer Schallzahnbürste oder den rotierenden, elektrischen Bürsten viel leichter von der Hand. Zudem putzt man damit oftmals schonender, da diese Bürste das mehr oder weniger ganz von allein macht. Zu den beliebtesten Marken zählen Philips Sonicare oder Oral-B. Diese Hersteller haben es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden das beste Erlebnis beim Zähneputzen zu bieten. Sie sind modern und befriedigen verschiedenste Bedürfnisse.

Was macht Oral-B und Sonicare aus?Beide Marken sind schon seit vielen Jahrzehnten vertreten und verfügen über eine hervorragende Expertise zum Thema Zahngesundheit. Mittlerweile ist alles digital und Apps und verschiedene Modi stehen im Vordergrund. Dies spürt man jetzt auch beim Putzen seiner Zähne. Es gibt für jeden Wunsch ein passendes Programm. Wenn Zahnprobleme oder Krankheiten zu Grunde liegen, ist es eine Wohltat für Zahnfleisch und Zähne, dass man ein spezielles Zahnfleisch-Programm einstellen kann. Weiterhin kann man zwischen “Deep Clean” oder normalen Pflegeprogrammen wählen. Nach dem Verzehr von gewissen Speisen, Alkohol oder Zucker kann so eine extreme Tiefenreinigung (Deep Clean) fast wie eine professionelle Zahnreinigung beim Arzt wirken. Diese Leistung kann jedoch keine Zahnbürste ersetzen, Zahnärzte raten immer zu einer professionellen Reinigung an und das circa 2-3 x pro Jahr.

Elektrische Zahnbürste oder Schallzahnbürste?Die Schallzahnbürste hat im Gegensatz zur elektrischen Zahnbürste einen länglichen Bürstenkopf und das Schwingen geschieht mit einer sehr hohen Frequenz. Durch die extrem schnell vibrierenden Borsten werden die Zähne sehr intensiv gereinigt. Scheinbar ist die Reinigungsleistung etwas besser als bei der elektrischen Zahnbürste (runder Bürstenkopf). Schallzahnbürsten kosten deshalb auch etwas mehr. Menschen, die empfindliches Zahnfleisch haben oder deren Zahngesundheit aus gewissen Gründen beeinträchtigt ist, sollten abwägen, ob sie lieber zur Schallzahnbürste greifen. Auch wenn diese etwas teurer sind, so hat man diese im Normalfall ein paar Jahre und es rechnet sich wirklich. Für junge Menschen, die regelmäßig zum Zahnarzt gehen und auch sonst nie Probleme mit ihren Zähnen haben, reicht die Elektrische gewiss aus. Es ist immer eine Ermessenssache. Besondere Modi haben beide Bürsten. Niemand muss auf ein tolles Putzprogramm verzichten.

Wir können beide Arten von Zahnbürsten empfehlen. Wenn es noch Rückfragen gibt, kann man auch jederzeit seinen Zahnarzt um Rat fragen. Der Arzt oder die Ärztin können viel dazu sagen, da sie mit ihren Patienten dieses Thema immer wieder neu besprechen.